F1 22 wird als erster Titel in der Reihe der Formel 1 Spiele Virtual Reality unterstützen. Auf YouTube kannst du dir jetzt schon ansehen, wie das dann funktionieren wird.

Schon lange hat die Playerbase von den F1 Spielen eine Unterstützung von Virtual Reality (VR) gefordert. Mit der Übernahme durch EA als Publisher wird Codemasters nun erstmalig das F1 Spiel mit VR-Support entwickeln.

VR-Rennen in Miami

Zum anstehenden Grand Prix in Miami durfte YouTuber Alex Gillon sein VR-Gameplay in 4K veröffentlichen. Er gehört dem EA Creator Network an und somit durfte er eine frühe Version des Spiels antesten, um das Gameplay mit seiner Community zu teilen.

Im Video spielt er mit der VR-Brille Oculus Quest 2 durch Air Link auf dem PC. Dank der Facecam siehst du genau, wie es sich mit VR-Brille und Lenkrad spielt:

Alex Gillon kommt wirklich aus dem Staunen nicht mehr heraus, als er die Runde um das Hard Rock Stadium dreht, während er seine Umgebung begutachtet:

"It was just really impressive to look around the circuit and see actually the scale and amount of detail." - Alex Gillon
"VR allows you to get a really good feel of the circuits, of the cars and of course what amount of detail they put into the outside of the circuit." - Alex Gillon
Anzeige: Affiliate Link (https://amzn.to/3Mf7TNE)

Laut EA selbst bietet F1 22 Unterstützung für die Oculus Rift und HTC Vive. Welche VR-Headsets am Ende zusätzlich noch kompatibel sind, bleibt abzuwarten.