In diesem Beitrag möchte ich dir einen Build des Charakters Magier oder Mage zeigen, mit dem du das Spiel sehr gut durchspielen kannst.

Zuerst zu den positiven Eigenschaften des Magiers.
Der Magier startet mit +5 Elementarschaden und um 33% erhöhte Elementarschaden-Modifikatoren.
Außerdem erhält er zu Beginn die Items Schlange und Panikwurst, welche dafür sorgen, dass deine Angriffe sowohl Feuerschaden verursachen können, als auch, dass sich dieser auf Gegner in der Nähe ausbreitet.

Die negativen Eigenschaften sind -100 Fernkampfschaden, -100 Nahkampfschaden und -100 Technik, was dafür sorgt, dass wir uns hier ausschließlich auf Elementarwaffen und Elementarschaden konzentrieren werden.

Ich empfehle den Durchlauf entweder mit einer Fackel oder einer Blitzklinge zu beginnen, da die Nahkampfangriffe der Elementarwaffen für deutlich mehr Wellenkontrolle sorgen.

Sämtliche Items, die dir negative Werte auf Nahkampf-, Fernkampfschaden und Technik geben, können bedenkenlos genommen werden, vor allem dann, wenn du dadurch defensive Werte, wie z. B. Max HP, HP-Regeneration, Lebensabzug oder Rüstung oder eben die offensiven Werte, wie Elementarschaden, % Schaden oder Angriffstempo bekommst.

Das sind auch die Werte, auf die wir uns hauptsächlich konzentrieren werden.
Elementarschaden und % Schaden sind die wichtigsten Werte, um den Schadenswert des Brandschadens zu erhöhen, welcher in deinem Durchlauf die meiste Arbeit verrichten wird.

Beachte dabei, dass nicht der eigentliche Angriff deiner Waffe den Schaden verursacht (dieser in nämlich Nahkampf- oder Fernkampfschaden), sondern der Effekt deiner Waffe den eigentlichen Schaden verursachen wird.

Hast du einige Blitzklingen, erhältst du außerdem noch den Waffenbonus von Präzision, der dir extra Krit-Chance verleiht und dadurch einen Durchlauf deutlich angenehmer machen wird.

Wenn du deinen Durchlauf erfolgreich beendet hast, erhältst du Zugriff auf das Donnerschwert.