Wer den Landwirtschafts Simulator 22 spielt, der kommt nicht an der Überlegung vorbei, sich auch das entsprechende Lenkrad zuzulegen. Ob es sich lohnt, erfahrt ihr hier in diesem Test.

Vielleicht habt ihr ja eure Kaufentscheidung schon längst getroffen und ihr sucht nur noch diese winzig kleine Bestätigung, das Lenkrad jetzt zu kaufen. Auch dann seid ihr hier richtig. Viele werden sich jetzt auch überlegen, solch ein Lenkrad zu kaufen, denn der Landwirtschafts Simulator 22 steht kurz vor Release. Ob es sich also lohnt erfahrt ihr hier :)

Intro

Das Seitenpanel mit den vielen bunten Knöpfen lässt sich separat erwerben, falls ihr also schon ein geeignetes Lenkrad besitzt und noch dieses Schlepper-Feeling sucht, seid ihr mit dem Seitenpanel richtig beraten.

So lässt es sich ordentlich Farmen. Für den LS22 wird man mit diesem Lenkrad für alles gewappnet sein.

Wozu?

Jeder der mal den Landwirtschafts Simulator gespielt hat, weiß es gibt viel zu tun und einiges zu beachten. Die Steuerung mit Maus und Tastatur ist gewöhnungsbedürftig, gerade dann wenn man einen Gabelstapler, oder einen Kran bedienen muss. All dies geht mit dem Farm-Sim Controller von Logitech um einiges leichter. Der Joystick am Seitenpanel lässt sich in X und Y Achse bewegen und gibt einem eine feine lineare Steuerung. Nicht nur dies, sondern auch das Lenkrad besitzt zusätzlich zwei Sticks mit denen zum Beispiel der Charakter beim umsteigen gesteuert werden kann. Der Stick kann auch für den 360 Grad "Freelook" verwendet werden. Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl von Knöpfen, diese lassen sich nach euren Wünschen belegen. Die Standard-Belegung ist aber schon relativ gut. Neben dem Joystick befindet sich ein Auswahlrad, ähnlich das eines Mausrades. Mit diesem lässt sich zum Beispiel die Geschwindigkeit des Tempomaten einstellen.

Meiner Meinung nach sehr praktisch und die Idee des ganzen Systems ist sehr sehr stimmig. Es macht auf jeden Fall Spaß, einen Schlepper mit diesem Lenkrad zu steuern. Zum Einschlagen ist die Lenkhilfe, welche auch abmontiert werden kann, sehr hilfreich.

Seitenpanel

Das Seitenpanel schaut gut aus, das Farbschema ist allerdings nicht jedermanns Sache.
Knöpfe sind leicht zu drücken - Die Schalter welche wie Wippschalter aussehen sind leider keine.

Negatives

  • Günstiges Hartplastik
  • Knöpfe treffen auf sogenannte Kurzhubtaster, diese sind zwar auch zum Beispiel in Mäusen verbaut, jedoch wackelt das aufgesetzte Hartplastikteil ein bisschen. Dies führt zu einem nicht ganz wertigen Gefühl.
  • Das sogenannte "Debouncing" der Knöpfe ist nach einigen Berichten nicht gut umgesetzt. Dies führt dazu, dass ein Druck auf den Knopf zwei Auslösungen verursachen kann. Dies konnte ich bis jetzt noch nicht beobachten, wer dazu mehr Erfahrungen gesammelt hat, gerne unten in die Kommentare.
  • Das Rad für den Tempomat lässt sich auch drücken, dies aktiviert den Tempomat und deaktiviert ihn. Das Rad lässt sich allerdings viel zu einfach drücken, so drückt man es schnell aus Versehen beim drehen des Rades. Das ist aber kein Problem, wenn man die Aktivierung des Tempomaten auf einen anderen Knopf legt.
  • Verbindungskabel nur 1,8m lang, Ein USB Hub hilft hier vielleicht, so kann das Kabel gut am Schreibtisch angebracht werden.
  • Die Schalter, welche aussehen wie Wippschalter, sind leider keine.

Positives

  • Viele Knöpfe, welche der Benutzer individuell belegen kann
  • Ein XY-Joystick, umschaltbar mit LED, welche den Modus anzeigt
  • Joystick sehr gut zu bedienen und fühlt sich sehr wertig an
  • 24 Knöpfe + Wählrad UP/Down Press + Joystick drückbar mit 2 Knöpfen + LED für Modus Anzeige
  • USB Kabel 1.8m
  • Keine Treiber notwendig
  • Funktioniert eigenständig auch ohne entsprechendes Lenkrad
  • Funktioniert auch an der PS
  • Lässt sich sehr leicht befestigen
Auch am Schreibtisch lässt sich das Seitenpanel leicht anbringen. Der Joystick ist leicht erreichbar.
Der Joystick des Seitenpanels ist das Herzstück, dieser fühlt sich gut an und ist leicht zu bedienen. Auf der Oberseite gibt es einen LED Indikator, so lässt sich der Modus umschalten.

Fazit zum Seitenpanel

Das Seitenpanel ist eine gute Sache, viele Knöpfe, welche sich individuell belegen lassen, bringen neuen frischen Wind in verschiedene Simulatoren. Das Panel lässt sich nicht nur mit dem Landwirtschafts-Simulator benutzen, auch bei anderen Simulatoren wie dem Microsoft Flight Simulator könnte dieses Panel hilfreich sein, um diverse Systeme an Board zu steuern.

Insgesamt ist das Panel leider nicht ganz günstig, 120 EUR (15.10.2021) kostet das Panel. Das Beste an dem ganzen System ist der Joystick. Spaß macht es allerdings auf jeden Fall, denn viele Funktionen sind so leichter und schneller erreichbar, gerade dann, wenn man mit einem Lenkrad spielt. So entfällt der Griff zur Tastatur.

Seitenpanel kaufen

Lenkrad

Das Lenkrad ist ordentlich verarbeitet - man darf es nur nicht mit einem 300EUR Lenkrad vergleichen. Nur 50 EUR Aufpreis zu dem Seitenpanel und man bekommt das Lenkrad mit dazu.

Negatives

  • Kein Motor, man lenkt sozusagen gegen eine Feder. Das Lenkrad kehrt so immer in die Mittelstellung zurück. Schlägt man also im Stehen ganz links oder rechts ein, bleibt das Lenkrad nicht in dieser Position stehen, sondern geht wieder in die Mittelstellung zurück.
  • Hartplastik
  • Lenkrad besteht aus zwei Hälften - diese sind verbunden und so ergibt sich der "Ring". Die Verbindungsstelle hat eine kleine Nut, diese spürt man deutlich mit den Händen.
  • Verbindungskabel zu den Pedalen ist ein kleines 4-adriges Kabel mit RJ-Steckern, wie man sie vielleicht noch von Telefonhörern und Telefonen kennt.
  • Verbindungskabel zu den Pedalen ein bisschen kurz (1,8m), wie sich eine Verlängerung auswirkt, habe ich noch nicht beobachten können.
Gut schaut es ja schon aus, leider ist der Kunststoff aus Hartplastik. Die Hupe funktioniert sofort im LS ohne Konfiguration.

Positives

  • Günstiges Lenkrad
  • Leicht anzubringen
  • Viele belegbare Knöpfe
  • Zwei kleine Sticks, ähnlich die eines XBox Controller oder die einer Playstation
  • Druckgefühl der Knöpfe ist okay
  • 900° drehbar - 1,25 Umdrehungen nach links und rechts
  • Keine Treiber notwendig
  • Lenkhilfe, welches sich demontieren lässt
  • Man kommt schon ein bisschen ins "Kurbeln"
  • Zwei Knöpfe an der Rückseite des Lenkrads
  • Pedale ein bisschen klapprig

Fazit zum Lenkrad

Das Lenkrad ist jetzt kein spitzen Ding. Es bietet weder Force-Feedback noch irgendwelche Features. Man lenkt immer gegen eine Feder, welche das Lenkrad in die Mittelstellung schnellen lässt, sobald man es los lässt. Der Aufbau des Lenkrades wirkt eher wie ein Lenkrad eines LKWs oder eben eines Schleppers. Das Lenkrad ist somit Ideal für solche Art von Spielen. Für Rennsimulationen eher nicht geeignet. Wenn man bedenkt, dass das Seitenpanel schon 120EUR im Einzelpreis kostet und das Bundle "nur" 170EUR, schlägt das Lenkrad gerade einmal mit 50 EUR zu Buche. (Die Preise schwanken hier immer ein bisschen manchmal gibt es das Lenkrad günstiger, manchmal teurer. UVP des Herstellers liegt bei rund 250EUR.) Bedenkt man den günstigen Preis für Pedale und Lenkrad von gerade einmal 50 EUR, ist es schon fast wieder ein Schnäppchen. Man darf aber bei so einem geringen Preis nicht zu viel erwarten. Wer ein besseres Lenkrad sucht, ist vielleicht mit dem Logitech G923 besser beraten, dieses hat Force Feedback, auch 900° und ist insgesamt viel wertiger. Allerdings vermisst das G923 einige Komfort-Features wie die zwei Sticks, die Hupe in der Mitte wie auch die Lenkhilfe.

Kombination an einem Schreibtisch angebracht. Alles ist stimmig.
Auf der Rückseite sind nochmal Taster vorhanden.
Die Pedale sind ein bisschen klapprig - Da sie sehr leicht sind muss man sich für die Befestigung der Pedale eventuell was eigenes einfallen lassen.
Lenkrad: Logitech G923 TRUEFORCE im Test
Wer sich ein Lenkrad kaufen will kommt an Logitech nicht vorbei. Das Logitech G923 Trueforce ist aktuell das leistungsstärkste Lenkrad aus dem Hause Logitech. In diesem Artikel erfährst du alles was ich über das Logitech G923 Trueforce bemerkenswert finde.

Wer sich eine Lenkhilfe nachrüsten will: Auf Amazon gibt es zum Beispiel die Lenkhilfe von John Deere, diese lässt sich an dem Lenkrad montieren. John Deere Lenkhilfe*

Kaufen

FAQ

  • Wird man das Lenkrad und das Seitenpanel mit dem neuen Landwirtschafts Simulator 22 nutzen können? Antwort: Ja

*Affiliate Links: Mit einem Kauf bei Amazon unterstützt du uns um zum Beispiel neue Spiele, Lenkräder oder ähnliches zu Testen. Für euch entstehen beim Kauf keinerlei Mehrkosten ❤️

Alle Angaben ohne Gewähr.